1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Beethoven von der Quelle (6)

Sinfonie Nr. 6 F-dur op 68 (Pastorale) und 4. Satz (Sturm). Aufgeführt in der Beethovenhalle Bonn am 11. September 2009 von der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen; Dirigent: Paavo Järvi.

Partitur Beethovens (AP, Photo/Michel Lipchitz)

Partitur Beethovens aus dem Jahr 1808. Experten vermuten, dass es sich um eine frühe Version der Pastorale handelt

Bei der "Pastorale", die 1808 etwa zeitgleich mit der Fünften Sinfonie entstand, führte Beethoven Programmmusik in das sinfonische Genre ein. Mit Satzbezeichnungen wie "Szene am Bach-" und "Sturm" liegt der Schluss nahe, dass die Sinfonie eine Geschichte erzählen soll. Der Komponist selbst machte allerdings klar: Hier gehe es eher um Musik, die eine Stimmung wiedergibt, nicht eine konkrete Handlung. Im Interview mit der DW bestätigte der Dirigent dieser Einspielung, dass eine genaue Beschreibung das Werk zu sehr einengen würde: "Die Pastorale kann als ein Stück Natur voll verstanden werden. Aber man kann sie auch philosophisch begreifen. Das Ganze könnte ein Jahr im Leben eines Menschen darstellen, oder sogar ein ganzes Leben. Es könnte um einen Menschen gehen, oder um einen Tag. Alles Mögliche steckt darin. Es macht wenig Sinn, Musik mit Worten zu beschreiben."

Dennoch kann der Zuhörer gut beraten sein, sich für diese Deutung des "Sturm"-Satzes aus der Sinfonie Nr. 6, wetterfest anzuziehen; es hagelt nämlich kräftig aus dem ziemlich kleinen Orchester.

Autor: Rick Fulker

Redaktion: Matthias Klaus