1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Beethoven von der Quelle (2)

Sinfonie Nr. 2 D-dur op 36, 4. Satz. Aufgeführt in der Beethovenhalle Bonn am 9. September 2009 von der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen; Dirigent: Paavo Järvi.

Deutsche Kammerphilharmonie mit Dirigent Paavo Järvi (Quelle: Julia Bayer)

Seit 2004 sind die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen und Star-Dirigent Paavo Järvi ein Team

Der estnisch-amerikanische Dirigent Paavo Järvi begann seine enge Zusammenarbeit mit diesem Ensemble im Jahr 2004. Ungefähr halb so groß wie ein "normales" Orchester, weist es eine ungewöhnliche Sitzordnung auf: Die ersten und zweiten Violinen links und rechts vorne verteilt, die Violoncelli und die weiteren Streicher dahinter. "Das ist eine typische Sitzordnung von Orchestern zu Zeiten Beethovens", sagte Järvi der DW. Auf die Frage, warum er entschieden habe, Beethovens Sinfonienzyklus mit den Musikern aus Bremen aufzunehmen und aufzuführen:

"Ich war sofort von den Fähigkeiten und der Energie dieses Orchesters eingenommen. Es hat eine unglaubliche starke Sicht auf diese Sinfonien, die einfach mit der Art, wie ich sie selbst höre, übereinstimmt. Ich bin geradezu detailbesessen, untersuche alles ganz genau im Bestreben, die Wahrheit zu finden."

Diese live aufgenommene Darbietung von Beethovens Zweiter Sinfonie, einem Werk aus dem Jahr 1808, ist die durchaus stichhaltige Darstellung einer "Wahrheit".

Autor: Rick Fulker

Redaktion: Matthias Klaus