1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Beethoven und mehr Podcast 24: Noten, die aus Nöten helfen

Das international gefragte Minguet Streichquartett, benannt nach dem spanischen Philosophen Pablo Minguet, spielt Beethoven im ausverkauften Kammermusiksaal des Beethoven-Hauses.

Beethoven komponiert / Lichtdruck, koloriert, nach Gemaelde, um 1890, von Carl Schloesser (1832-1914).

Beethoven komponiert

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello Nr. 15 a-Moll op. 132, ("Galitzin-Quartett III"), 3. Satz

Minguet Quartett

MP3, aufgenommen im Beethovenhaus Bonn am 24. September 2010 von der Deutschen Welle (DW)

Ludwig van Beethoven war erkrankt, als er den dritten Satz seines "Galitzin-Quartetts III" komponierte. "Mein Arzt half mir, denn ich konnte keine Noten mehr schreiben, nun aber schreibe ich Noten, welche mir aus den Nöthen helfen", soll der Meister bei der Vollendung des Werks gesagt haben. Die Satzbezeichnung heißt folglich: "Molto adagio - Heiliger Dankgesang eines Genesenen an die Gottheit, in der lydischen Tonart".

Autor: Suzanne Cords

Redaktion: Rick Fulker