1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Beethoven und mehr Podcast 1: Im Blickpunkt: Robert Schumann

Beim Eröffnungskonzert des Beethovenfestes erklang eines der populärsten Werke von Robert Schumann: die "Rheinische Sinfonie". Damit ehrte das Musikfest den Jubilar, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird.

Der Komponist Robert Schumann. (Foto: AP/dpa)

Robert Schumann

Robert Schumann (1810-1856)

Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 (Rheinische), 5. Satz: Lebhaft

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Dirigent: Paavo Järvi

MP3 aufgenommen in der Beethovenhalle Bonn am 10. September 2010 vom Westdeutschen Rundfunk Köln (WDR)

Robert Schumann komponierte 1850 seine Dritte Symphonie, die sogenannte "Rheinische". Es war eines der ersten Werke, die in Düsseldorf entstanden sind, wo er im selben Jahr seine Tätigkeit als Städischer Musikdirektor aufnahm.

Als "Orchestra in Residence" beim Beethovenfest 2010 führt die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen drei Konzerte mit Sinfonien und Ouvertüren von Robert Schumann auf. Der Dirigent Paavo Järvi glaubt, dass man dem Komponisten auf diese Weise besonders nahe komme. "Die Emotionen, das Drama in seiner Musik sind spürbar und direkt", so Järvi. "Man wendet dieselben Prinzipien in den Sinfonien an, in den Ouvertüren und so weiter … Schritt für Schritt entsteht dabei eine Sprache, mit der man sich identifiziert, und nicht nur intellektuell. Es geht in Fleisch und Blut über."

Autorin: Elaine Yeung

Redaktion: Gudrun Stegen