1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Beethoven und mehr 2011 Podcast 28: Eine Reise auf dem Rhein

Die Bläserfraktion des Dohnányi Orchester Budafok brilliert mit diesem Auftakt zu Richard Wagners "Götterdämmerung": "Sonnenaufgang" und "Rheinfahrt" lassen grüßen.

Siegfried und Brünnhilde

Richard Wagner
"Sonnenaufgang" und "Siegfrieds Rheinfahrt" aus der Oper "Götterdämmerung"
Dohnányi Orchester Budafok
Dirigent: Gábor Hollerung
MP3 aufgenommen am 3. Oktober 2011 in der Universität zu Bonn von der Deutschen Welle (DW)

Es gab einen guten Grund, dass Wagners "Sonnenaufgang" und "Siegfrieds Rheinfahrt" neben den Werken von Liszt, Dohnányi und Kodály in einem ungarischen Programm auftauchten. "Wenn man auf Tour geht, ist es doch nett, der Gegend Tribut zu zollen, in der man auftritt", sagt der Dirigent des Dohnányi Orchestra Budafok, Gabór Hollerung. "Wir freuen uns auch, wenn ein ausländisches Orchester nach Ungarn kommt und Stücke aus unserer Heimat spielt."

Die Partituren "Sonnenaufgang" und "Siegfrieds Rheinfahrt" stammen beide aus der vierten und letzten Oper aus Wagners Zyklus "Der Ring der Nibelungen". Die Musik begleitet den Helden Siegfried, als er sich von seiner geliebten Brünnhilde verabschiedet, um zu neuen Abenteuern aufzubrechen. Der junge Recke reist zu den Klängen der "Rheinfahrt" den Fluss hinab.

Doch nicht nur Vater Rhein, der nur wenige Meter vom Veranstaltungsort des Beethovenfests ruhig dahin fließt, wollte Dirigent Hollerung würdigen, als er Wagner ins Programm hievte. "Ich muss gestehen, dass ich ganz hervorragende Bläser im Orchester habe", lacht er. "Und ihr Auftritt passt natürlich bestens bei diesem Stück."

Autor: Greg Wiser/ sc

Redaktion: Rick Fulker



 

Audio und Video zum Thema