1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Beethoven: Konzert für Klavier (Violine), D-Dur, Op. 61a

Die Klavierfassung seines geradezu prototypischen Violinkonzerts ist nicht so berühmt geworden wie die Ursprungsversion des Opus 61. Olli Mustonen interpretierte sie für das Beethovenfest 2007.

Am Klavier saß Paavo Järvi

Am Klavier saß Paavo Järvi

Ludwig van Beethovens Violinkonzert in D-Dur op. 61 gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Werken dieser Gattung; seine Fassung für Klavier und Orchester ist dagegen eher unbekannt.

Das "Allegro ma non troppo" aus dem Konzert für Violine und Orchester in der Fassung für Klavier spielt der finnische Pianist Olli Mustonen, begleitet von der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen unter der Leitung von Paavo Järvi. Die Aufnahme entstand am 26. August 2007 in der Beethovenhalle Bonn im Rahmen des Beethovenfestes.

Der erste Satz, das "Allegro ma non troppo", ist als Podcast und als Audio-on-demand verfügbar.

Die Redaktion empfiehlt