1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Kultur

Beethoven in neuem Licht

Der Komponist Ludwig van Beethoven gilt als Genie, aber auch als schwieriger Schüler. Eine Ausstellung in seinem Bonner Geburtshaus zeigt den Künstler in seinen Lehrjahren in einem anderen Licht.

"Die Kunst der Fuge" – so der Titel der Sonderausstellung (20.08. bis 14.12.2014) rund um Beethovens Studienzeit. Gezeigt werden seltenes Quellenmaterial und Originaldokumente - darunter sechs musikalische Handschriften und drei Briefe - aus der Hand des Künstlers. Im Fokus der Ausstellung ist die Zeit seiner Kompositionsstudien bei den Komponisten Joseph Haydn, Johann Georg Albrechtsberger und Antonio Salieri.

Bisher las man in den zahllosen Beethoven-Biographien immer die gleichen Aussagen: Der junge Beethoven habe unter dem Unterricht gelitten, sich nicht dem Drill unterwerfen wollen und sei mit seinem Lehrer Joseph Haydn des Öfteren aneinander geraten.

Die Bonner Sonderausstellung zeigt Beethoven in einem anderen Licht. Er soll ein eifriger Schüler gewesen sein, der die Ratschläge seiner Lehrer befolgte: "Mit der Ausstellung können wir endlich mit dem Mythos von Beethoven als schwierigem Schüler aufräumen", sagte Musikwissenschaftlerin und Beethovenhaus-Mitarbeiterin Julia Ronge in einer Mitteilung des Beethovenhauses. "Genau das Gegenteil ist der Fall - Beethovens Selbstbewusstsein wächst erst mit fortschreitendem Unterricht."

ps/rf/ass (dpa / beethovenhaus bonn)