1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Beethoven Competition: das 4. Klavierkonzert

Ein Wettbewerb, der schon bei seiner zweiten Austragung für internationales Aufsehen unter den Pianisten sorgte, und die musikalische Ernte für Sie: ein preisgekröntes Konzert.

Publikumspreis, Sonderpreis für die Interpretation des zeitgenössischen Werks und Sonderpreis Kammermusik: Keiko Hattori

Publikumspreis, Sonderpreis für die Interpretation des zeitgenössischen Werks und Sonderpreis Kammermusik für Keiko Hattori

Die Japanerin Keiko Hattori ist eine zierliche junge Frau, zurückhaltend und eher schüchtern. Doch wenn sie am Klavier sitzt, scheint Unsicherheit geradezu ein Fremdwort zu sein. Die 28-jährige Pianistin war eine der 32 Kandidatinnen und Kandidaten aus 15 Nationen, die im Dezember 2007 für den "Beethoven Competition Bonn for Piano" ausgewählt wurden.

Nach eineinhalb harten Wochen zwischen proben, warten und vorspielen hatte sie es geschafft - die junge Musikerin gehörte zu den drei Finalisten. Ihr Vorspiel begeisterte: Für ihre gelungene Darbietung von Beethovens viertem Klavierkonzert erhielt Keiko Hattori den Publikumspreis.

Auch die neunköpfige Jury schätzte ihr pianistisches Niveau sehr hoch ein und setzte die Japanerin auf den zweiten Platz. Hören Sie ihre preisgekrönte Interpretation von Beethovens lyrischstem Klavierkonzert!

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links