1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Bedeutender bulgarischer Intellektueller Raditschkow gestorben

Der bulgarische Schriftsteller Jordan Raditschkow ist am Mittwoch (21.1.2004) im Alter von 75 Jahren gestorben. Wie sein Sohn Dimitar in Sofia mitteilte, erlag er den Spätfolgen eines Hirnschlags, den er vor fünf Jahren erlitten hatte.

Raditschkow gilt als Klassiker der bulgarischen Moderne, dessen Werke in alle europäischen Sprachen übersetzt wurden. Er galt als Meister subtiler Ironie. "Ich bin davon überzeugt, dass Unordnung der natürliche Zustand der Welt ist", sagte er 1999 in einem Interview für den "UNESCO Courier". "Wir sind diejenigen, die den Fehler machen, die Dinge in Ordnung bringen zu wollen. Die Menschen wollen das Universum organisieren, obwohl sie kaum damit zurecht kommen, Ordnung in ihr eigenes Leben zu bringen."

Die Sehnsucht nach Freiheit war Thema seines Stücks "Ein Versuch zu fliegen" und dem 1968 veröffentlichten Film "Der gefesselte Ballon". Beide Werke wurden von der kommunistischen Regierung verboten. Das Verbot wurde
nach dem Sturz des Regimes 1989 aufgehoben.

Raditschkow gehörte zu den Intellektuellen, die 1989 beim Besuch des damaligen französischen Staatspräsidenten Francois Mitterrand zum so genannten Dissidenten-Frühstück eingeladen wurden. In deutscher Sprache sind von ihm "Die Ente und andere Geschichten" sowie "Dem Herrgott vom Wagen gefallen" erschienen.

  • Datum 21.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4anm
  • Datum 21.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4anm