1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Beckenbauer fordert "Friedensgipfel" im Streit mit Ballack

Franz Beckenbauer hat zur Beilegung des Konflikts zwischen Nationalelf-Kapitän Ballack und Manager Oliver Bierhoff ein Eingreifen von DFB-Chef Zwanziger gefordert. Dies und mehr in den Fußballmeldungen des Tages.

Franz Beckenbauer (Quelle: dpa)

Ein Ratschlag von der Lichtgestalt

Beckenbauer wünscht sich einen "Friedensgipfel" unter Vorsitz Theo Zwanzigers. Auch DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach und Bundestrainer Joachim Löw sollten dabei sein, schreibt Beckenbauer in seiner Kolumne für die "Bild", einen Tag vor dem WM-Qualifikationsspiel des Vize-Europameisters in Helsinki gegen Finnland. Es sei "geradezu 'tödlich', wenn die Sache immer weiter schwelt". Der Streit zwischen Ballack und Bierhoff hatte nach dem verlorenen EM-Endspiel gegen Spanien begonnen. In den Medien verbreitete Aussagen beider Seiten heizen die Debatte seitdem immer wieder an. Laut Beckenbauer ist eine Aussprache nötig, um einen Erfolg bei der WM 2010 nicht zu gefährden.

Chelsea-Star fällt monatelang aus

Michael Ballacks Teamkollege Michael Essien vom englischen Erstligisten FC Chelsea fällt mit einem Riss des vorderen Kreuzbandes mehrere Monate aus. Die Verletzung hatte sich Essien am vergangenen Freitag bei der 0:1-Niederlage Ghanas im WM-Qualifikationsspiel gegen Libyen in der 22. Spielminute zugezogen. Sobald die Schwellung am Knie zurückgegangen sei, solle die Operation erfolgen, hieß es aus London.

Bernd Schuster kann Millionen machen

Bernd Schuster (Quelle: dpa)

Bei Erfolg winken Millionen

Trainer Bernd Schuster vom spanischen Meister Real Madrid winkt eine Erfolgsprämie in Höhe von zwei Millionen Euro. Dies berichtete die spanische Sporttageszeitung "Marca". Dafür müsse der Coach mit seiner Mannschaft den nationalen Titel verteidigen und auch in der Champions League triumphieren.

Magath kritisiert FIFA und UEFA

Wegen des nicht einheitlichen Terminkalenders für Länderspiele hat Trainer und Manager Felix Magath vom Bundesligisten VfL Wolfsburg die internationalen Verbände FIFA und UEFA scharf kritisiert. Magath wünscht sich zudem, dass die Länderspiele in Südamerika dienstags ausgetragen werden, damit die Spieler wenigstens noch ein bisschen Vorbereitungszeit bei ihren Vereinen hätten.

Frings und Mertesacker bald wieder fit

Torsten Frings (Quelle: dpa)

Hat wieder ein gutes Näschen für den Fußball: Torsten Frings

Die beiden Nationalspieler Torsten Frings und Per Mertesacker stehen vor einer Rückkehr in den Kader des Bundesligisten Werder Bremen. Frings hatte sich vor zehn Tagen beim Basketballspielen einen Nasenbeinbruch zugezogen. Mertesacker hatte nach einer Meniskusoperation sogar mehrere Wochen pausieren müssen.

Özat sieht Karriereende in weiter Ferne

Kapitän Ümit Özat von Bundesligist 1. FC Köln ist aus der Medizinischen Hochschule Hannover entlassen worden. Der 31-Jährige sieht knapp zwei Wochen nach seinem Kollaps im Bundesligaspiel beim Karlsruher SC seine sportliche Zukunft positiv und wehrte sich gegen einen Bericht in der türkischen Zeitung "Fanatik", wonach er über sein Karriereende nachdenke. (gri)