1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bechstein-Flügel werden koreanisch

Der traditionsreiche Berliner Klavierbauer Bechstein befindet sich künftig mehrheitlich in koreanischer Hand. Der Samick-Konzern aus Seoul übernimmt 60 Prozent der Bechstein-Anteile vom bisherigen Hauptgesellschafter, der Familie Schulze. Diese hat im Gegenzug 15 Prozent an Samick übernommen, das zu den weltweit führenden Klavierbauern und Herstellern von Musikinstrumenten gehört. Bechstein-Finanzvorstand Karl-Heinz Geishecker sprach am Dienstag von einer großen Chance vor allem für die Vermarktung von Bechstein-Klavieren der oberen Preisklasse in den USA und Asien.

  • Datum 17.12.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/30Me
  • Datum 17.12.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/30Me