1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Beagle 2 schweigt weiterhin

Zum europäischen Mars-Landegerät Beagle 2 gibt es weiterhin keine Funkverbindung. Die Techniker des Observatoriums Jodrell Bank in der englischen Grafschaft Cheshire versuchten auch in der Nacht zum Samstag (27.12.2003) vergeblich, mit ihrem Radioteleskop ein Signal des Roboters aufzufangen.

Die Raumfahrtbehörde ESA betonte jedoch, von einem Scheitern des Projekts könne keine Rede sein: Ab dem 4. Januar 2004 befinde sich der Mars Express Orbiter in der planmäßigen Umlaufbahn und könne von da aus direkt versuchen, Kontakt zu Beagle 2 aufzunehmen. Der Orbiter war in der Nacht zum 25. Dezember planmäßig in eine Umlaufbahn gebracht worden. Damit seien bereits drei Viertel der vorgesehenen wissenschaftlichen Missionen sichergestellt, sagte ein ESA-Sprecher in Darmstadt. Zurzeit würden Manöver vorbereitet, um die Sonde näher an den Mars heranzubringen. Das erste dieser Manöver sei für den 30. Dezember geplant.