1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

BDI: Irak-Aufbau ohne deutsche Unternehmen hätte Folgen

Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Michael Rogowski, im Interview mit DW-RADIO

"Die deutsche Wirtschaft würde von einem Ausschluss an Wiederaufbau-Projekten im Irak ohne Zweifel in Mitleidenschaft gezogen." Das sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Michael Rogowski, in einem Interview mit DW-RADIO.

Rogowski nannte es "falsch und unfair", deutsche Unternehmen für Entscheidungen zu bestrafen, die von der deutschen Regierung getroffen worden seien. Von einem solchen Ausschluss, so der BDI-Chef weiter, seien vor allem die Bereiche Maschinenbau sowie die Elektro- und Bauindustrie betroffen.

US-Vizeverteidigungsminister Paul Wolfowitz hatte unter Verweis auf "nationale Sicherheitsgründe" erklärt, als Generalunternehmer beim Wiederaufbau des Irak kämen nur Unternehmen aus den USA, dem Irak und den mit den USA verbündeten Ländern in Frage.

10. Dezember 2003
242/03

Diese Pressemitteilung und mehr unter: www.dw-world.de/presse