1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bayrische Automarke in USA gefragt

BMW hat im Oktober auf dem weltweit größten Auto-Markt 14 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft als im Vorjahr. Dagegen verzeichnete Europas größter Autobauer Volkswagen einen Absatzrückgang von acht Prozent. Die größten US-Autokonzerne Ford und General Motors mussten auf ihrem Heimatmarkt deutliche Absatzeinbußen hinnehmen, während die asiatischen Hersteller Verkaufserfolge erzielten. Alleine Nissan legte um mehr als ein Viertel zu. DaimlerChrysler und Porsche konnten ihren Absatz um jeweils etwa zwei Prozent steigen.

  • Datum 04.11.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5oQP
  • Datum 04.11.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5oQP