1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Champions League

Bayern München verliert deutlich bei PSG

Während der Gegner mit Tempo und Technik überzeugt, ist der FC Bayern in der Champions Leauge bei Paris St. Germain zwar bemüht, aber zu behäbig und harmlos. Da hilft auch keine überraschende Startaufstellung.

Das war ernüchternd. Die Bayern waren zwar bemüht, aber im Gegensatz zum Gegner PSG wirkte ihr Spiel behäbig und voraussehbar. Das frühe Tor in der 2. Minute durch Dani Alves hat das Konzept von FCB-Trainer Carlo Ancelotti, der in der Startelf auf Arjen Robben, Franck Ribery und Mats Hummels verzichtete, schnell durcheinander gebracht. Durch schnelle Vorstöße mit Vertikalpässen brachten die Gastgeber das deutsche Team immer wieder in Bedrängnis. Erst nach 20 Minuten waren die Bayern dann auch im Spiel und erspielten sich immer wieder Torchancen, die aber allesamt harmlos waren. In der Sturm-und-Drang-Phase der Münchener erzielte Cavani das zweite Tor für PSG (32. Minute).

In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild: Die Bayern sind optisch überlegen, technisch aber können sie mit dem Gegner bei der Ballannahme und -verteilung nicht mithalten. Die Statistik sagt einiges aus: 19:14 Torschüsse und gar 63 Prozent Ballbesitz für die Bayern, aber im Zweikampf war das französische Team besser - und eben in der Chancenverwertung. Der teuerste Spieler der Welt - Neymar - erhöhte sogar noch zum 3:0-Endstand (63.). Ancelotti wird sich die Frage gefallen lassen müssen, wieso sein Konzept nicht aufgegangen ist. 

Selten war der Auftakt der Bundesligaclubs in der Champions League so schlecht. Gerade einmal 0,67 Punkte haben der FC Bayern, Borussia Dortmund und RB Leipzig an den ersten zwei Spieltagen pro Partie im Schnitt gesammelt. Bayern Münchens Gruppengegner Celtic Glasgow setzte sich ebenfalls mit 3:0 durch, gegen das belgische Team RSC Anderlecht erzielten Leigh Gritffiths (38. Minute), Patrick Roberts (50. Minute) und Scott Sinclair (90.+3) die Tore.

 

STIMMEN ZUM SPIEL

Kylian Mbappe: 
"Ich bin von Natur aus schnell, aber ich habe auch viel daran trainiert."

Niklas Süle:
"Wir hatten nur gestandene Spieler auf dem Platz, mit teilweise mehr als 50 Spielen in der Champions League. Wir dürfen nicht so früh das Gegentor bekommen. Das war fatal."

Carlo Ancelotti:
"Ich habe versucht, die beste Startelf aufzustellen. Ich dachte, es war ein gute Idee. Ich weiß, dass es Kritik geben wird, aber ich stehe dazu."

Sven Ulreich:
"Ich kann Manuel Neuer nicht hunderprozentig ersetzen. Er ist Welttorhüter. Aber ich habe auch schon gute Spiele gemacht."

 

PSG - FC BAYERN 3:0 (2:0)

RSC Anderlecht - Celtic Glasgow 0:3 (0:1)

-----------------------------

DAS SPIEL ZUM NACHLESEN: DER LIVETICKER:

ABPFIFF

90. Minute:
3 Minuten Nachspielzeit. Die PSG-Fans feiern. Und die FCB-Profis wirken resigniert.

89. Minute: WECHSEL
Ach ne, jetzt darf doch noch JULIAN DRAXLER ran. Marco Verratti muss dafür vom Platz.

86. Minute: WECHSEL
bei Paris St. Germain: GIOVANI LO CELSO kommt für Thiago Motta

81. Minute:
Lahoz redet deutliche Wort mit Rudy, der nun zum wiederholtem Mal dem Gegner von den Beinen holt. Aber auch hier lässt der Schiedsrichter die Karte stecken.

80. Minute:
Neymar lässt Cavani den Freistoß schießen. Der geht knapp links vorbei. Dann klatschen sich die beiden ab. 

79. Minute: WECHSEL
Standing Ovations für Mbappeß. Es kommt ANGEL DI MARIA.

77. Minute:
Alaba steigt Mbappe von hinten in die Beine, hat aber Glück, das der Schiedsrichter dafür kein Gelb gibt.

73. Minute: GELB
für Marco Verratti für ein taktisches Foul an Coman.71. Minute:

69. Minute: WECHSEL
Der dritte bei den Bayern. Für Thomas Müller ist nun ARJEN ROBBEN im Spiel, der auch die Kapitänsbinde übernimmt.

67. Minute:
Bayerns Vidal drückt den Ball aus kurzer Distanz über die Linie, aber vorher stand er im Abseits.

65. Minute:
Lewandowski hat's heute schwer, ist kaum im Spiel. Aber er wirkt auch nicht besonders spiel- oder torhungrig.

Paris Saint-Germain v Fc Bayern Muenchen - Uefa Champions League (Getty Images/A.Dibon)

Hat bisher wenig vom Spiel: Bayerns Topstürmer Robert Lewandowski (l.)

63. Minute: TOR
für? Richtig, erneut Paris St. Germain. Über rechts lässt Mbappé Alaba mit einer Täuschung stehen und gibt zur Mitte (erschreckend wie Alaba einfach stehen bleibt und dem Treiben zuschaut). Süle ist zu behäbig. Dort versuchen Martinez und Kimmich Neymar daran zu hindern, an den Ball zu kommen. Aber der Brasilianer ist viel leichtfüssiger und drückt den Ball rein. Und dann umarmen sich die Elfmeterstreihähne Neymar und Cavani. Hallo!

61. Minute: GELB
für Thiago wegen absichtlichen Handspiels. Die nächste Freistoßmöglichkeit für Neymar. Diesmal von der rechten Seite.

60. Minute:
Freistoß Neymar, aber den hat Ulreich. 

58. Minute:
Beim Lupfer auf Cavani passt Martinez auf - tolle Rettungsaktion des Spaniers.

57. Minute:
Die Bayern finden die Lücke einfach nicht. Weitschuss Rudy, den muss Areola abprallen lassen. Dann versuchts nochmal Coman über links, aber aus zu spitzen Winkel, seinen Ball kann Areola erneut abwehren.

54. Minute: 
Neymar schießt mit rechts aus 17 Metern - aber wieder vorbei. Mit der Zielgenauigkeit hat es der teuerste Spieler der Welt bisher heute nicht - Glück für die Bayern.

53. Minute:
Und schon wieder die nächste Kopfballchance durch Martinez, aber die Bälle sind entweder nicht platziert oder nicht druckvoll genug. So wird das nichts.

50. Minute: 
Ecke Bayern: Martinez köpft, aber Thiago Silva rettet vor der Linie. Sofort Konter von PSG, bei dem zum Schluss Neymar im Strafraum den Ball hat, aber der verzieht den Ball nach rechts.

46. Minute: WECHSEL
FCB-Trainer Ancelotti reagiert auf den zwei-Tore-Rückstand: KINGSLEY COMAN und SEBASTIAN RUDY sind nun im Spiel für Corentin Tolisso und James Rodriguez.

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT
PSG führt mit zwei Toren (Dani Alves und Cavani), weil sie in ihren Offensivaktionen ein unglaubliches Tempo vorlegen, bei dem die Bayern total überfordert sind. Neymar und auch Mbappe lassen mal eben mehrere Bayern-Spieler stehen und schaffen so Räume. Dann spielen sie Vertikalpässe und überrennen die Bayern-Defensive und sind oft freistehend im Strafraum. Die Bayern spielen mit Konzept, aber viel zu harmlos und behäbig und zu langsam.Die Bayern haben neun, PSG fünf Torschüsse. Noch Fragen?

Fußball Champions League - Paris St Germain vs Bayern München (picture-alliance/GES/M. Ibo Güngör)

Die Bayern wirken zeitweise überfordert: Hier Thomas Müller (vorne), Javier Martinez und Torwart Sven Ulreich

45. Minute: GELB
für ARTURO VIDAL, der Neymar nur mit einem getreckten Ball noch aufhalten kann.

44. Minute: 
Der Unterschied: PSG spielt mit unglaublichem Tempo nach vorne und überrennen quasi den Gegner. Die Bayern spielen mit wohl überlegten, aber sehr behäbigen Pässen nach vorne. Da sind alle PSG-Akteuere wieder hinten. Es braucht mehr Überraschungsmomente, mehr Mut zu Risiko.

42. Minute: 
Jetzt mal wieder die Bayern. Vidal mit dem Abschluss, aber wieder: viel zu harmlos.

37. Minute:
Wow - sind die schnell, die Gastgeber. Bei Konter sind die Bayern total überfordert. Erneut spielt sich PSG zwei tolle Chancen heraus: Cavani und Neymar - Glück für die Bayern

32. Minute: TOR
wieder für die Gastgeber. Diesmal gehts über rechts. Mbappe beschäftig Süle und Martinez und der heraneilende CAVANI nimmt den Ball direkt am Sechzehner an. Der rutscht Ulreich über die Finger ins Tor. Den muss er eigentlich haben.

31. Minute:
Jetzt kommt wieder Lewandowski zum Abschluss, aber der Top-Stürmer ist bisher noch völlig harmlos. Wieder ein dankbarer Ball in die Arme von Areola.

27. Minute:
Ab und an findet PSG auch eine Lücke und dann ist es auch richtig gefährlich. Diesmal kommt Cavani zum Abschluss, aber der verzieht leicht nach links.

23. Minute: GELB
Schiedsrichter Lahoz holt die Rote Karte raus - aber nur ein Versehen. Lachend ersetzt er sie durch die Gelbe. Die ist für JOSHUHA KIMMICH, der Cavani nur durch ein Foul bremsen kann.

22. Minute:
Freistoß Alaba, der nach seiner Verletzung in der Startelf steht, mit einem Freistoß von links und Lewandwoski köpft - direkt in die Arme von PSG-Keeper Areola.

18. Minute: 
Müller und Kimmich sind die Aktivposten, meistens gehts bei den Bayern über rechts. Martinez zieht aus 18 Metern ab und Areola muss sich strecken, um den Ball übers Tor zu lenken.

16. Minute:
Neymar arbeitet auffällig viel nach hinten. Derzeit haben die Bayern mehr Spielanteile. 

12. Minute:
Wieder Ecke für die Bayern. An den Fünfer gespielt, wo Müller heraneilt - knapp rechts vorbei. Die Gäste sind jetzt besser im Spiel.

11. Minute:
James geht über links und kommt tatsächlich an der Grundlinie zur Flanke. Sein Ball fliegt über Areola weg, findet aber keinen Abnehmer. Bei der folgenden Ecke kommt Martinez zum Kopfball und dann Müller, aber aufs Tor geht der Ball nicht.

8.  Minute: 
Schon wieder lässt Neymar mit nur einer Ballannahme und einer Körpertäuschung gleich zwei Bayern-Profis stehen. Sein Pass ist jedoch ungenau.

7. Minute: 
Mal der Ansatz der Bayern nach vorne zu spielen, aber Lewandowski stoppt den Ball nicht gut und schon ist er futsch.

4. Minute: 
Paris St. Germain lässt den Ball laufen und die Bayern-Profis wirken dabei überfordert.

2. Minute: TOR
für Paris St. Germain. Neymar setzt sich über der linken Seite durch, lässt zunächst Thiago und Tolisso alt aussehen, spielt dann den Querpass zu DANI ALVES, der ganz alleine vor Sven Ulreich steht und abzieht.

Fußball Champions League - Paris St Germain vs Bayern Munich (Reuters/C. Platiau)

Torschütze nach nur zwei Minuten: Dani Alves

ANPFIFF

19:45 Uhr
Kapitän bei den Bayern heute, wo Torwart Manuel Neuer verletzt ist: Thomas Müller

19:39 Uhr 
Der FC Bayern in einer ungewöhnlichen Rolle: Er ist nicht Favorit. 

20:33 Uhr
Besonders Aufgabe für Joshua Kimmich. Der deutsche Nationalspieler ist heute hauptsächlich dafür zuständig, Neymar so wenig wie möglich an den Ball kommen zu lassen, beziehungsweise möglichst wenig Aktionen des Brasilianers zu zu lassen. Kimmich hat als einziger im Team alle Pflichtspiele für den FCB von Beginn an absolviert.

20:29 Uhr:
Am vergangenen Spieltag hat PSG in der Ligue 1 Punkte liegen lassen. Beim HSC Montpellier gab's ein 0:0.

20:27 Uhr
Bei PSG sind die zwei deutschen Profis Julian Draxler und Torwart Kevin Trapp nicht in der Startelf. Aber Neymar kann nach seiner Fußverletzung wieder spielen. 

20:24 Uhr:
Franck Ribery wurde zuletzt ausgewechselt und schmiss vor Wut sein Trikot auf den Boden. Heute steht er nicht mal in der Startelf. Ist die Rotation der Grund oder steckt da mehr dahinter?

20:23 Uhr:
Der FCB hat in der Bundesliga zuletzt beim 2:2 gegen VfL Wolfsburg nicht gerade überzeugt. Gibt's heute ausgerechnet gegen PSG eine Trotz-Reaktion?

20:21 Uhr:
Ancelotti kennt PSG ziemlich gut. Schließlich war er auch mal Trainer bei diesem Klub. Allerdings nur für ein Jahr, von 2012 - 2013.

20:17 Uhr:
FCB-Trainer Carlo Ancelotti lässt in Paris eine Startelf auflaufen, die überrascht: Kein Arjen Robben. Kein Franck Ribery. Kein Mats Hummels. Dafür aber Thomas Müller und Niklas Süle. Interessant.

20:15 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt