1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Bayern kann doch noch gegen den BVB gewinnen

Bayern München schien wie gelähmt von der beispiellosen schwarzen Serie von fünf Niederlagen gegen den Rivalen Borussia Dortmund. Jetzt holten sich die Bayern den Supercup - mit einem Sieg gegen den BVB.

Zwei Wochen vor Beginn der 50. Bundesliga-Saison hat Rekordmeister Bayern München den ersten Titel erkämpft - den Supercup durch ein verdientes 2:1 gegen den deutschen Meister und Pokalsieger Borussia Dortmund.

"Standortbestimmung"

Bayern-Trainer Jupp Heynckes sprach von einer gelungenen "Standortbestimmung". Beide Mannschaften hätten noch "Luft nach oben", und so sei es psychologisch gut zu gewinnen. BVB-Coach Jürgen Klopp haderte derweil mit dem schwachen Beginn seiner Mannschaft: "Wir haben die Anfangsphase verschlafen", konstatierte er. Das Ergebnis sei somit okay, "in der zweiten Halbzeit haben wir deutlich besser gespielt".

Vor 69.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena hatten die Bayern nach einem frühen Doppelschlag von Neuzugang Mario Mandzukic (6. Minute) und Thomas Müller (11.) lange Zeit leichtes Spiel. Die Borussia um Marco Reus lief noch nicht wieder im Meister-Modus und kam erst nach der Pause offensiv zu gefährlichen Aktionen und zum Anschlusstreffer durch Robert Lewandowski (75.). Nach drei zweiten Plätzen in der Vorsaison durfte der FC Bayern damit mal wieder eine Trophäe in Empfang nehmen.

hp/det (dpa, sid)