1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bairisch

Bayerische Schmankerl

Deftig geht es zu, wenn die Bayern kochen und schlemmen. Besonders bekannt sind Weißwürste und Haxn. Aber kennt ihr schon an Obazdn? Dieses Käsegericht gehört einfach zu Biergarten und bayerischer Brotzeit dazu.

Schweinebraten mit Semmelknödel

Bayerischer Schweinsbraten mit Biersoße

Zutaten:

1,5 kg Schweinehals
250 g Schweineknochen
1 Karotte
100 g Knollensellerie
1 Stange Lauch
1 EL Kümmel
1 Knoblauchzehe
2 Zwiebeln
Salz
schwarzen Pfeffer
dunkles Bier
Fleischbrühe
zum Anbraten: Butterschmalz

Zubereitung:
Das Fleisch und die Knochen mit Pfeffer, Salz und Kümmel würzen. Den Knoblauch schälen, sehr fein schneiden und auf dem Fleisch verteilen. Den Backofen auf 250° C vorheizen. Die Karotte, den Lauch und den Knollensellerie waschen und klein schneiden. Die Zwiebel achteln. Das Fleisch und die Knochen in heißem Butterschmalz von allen Seiten anbraten. Dann das Fleisch und die Knochen herausnehmen.

In die Pfanne ca. ¼ Liter Fleischbrühe geben. Das Angebratene mit einem Schaber lösen. Das Fleisch und die Knochen in einen größeren Bräter geben und die Fleischbrühe mit dem abgelösten Angebratenen über das Fleisch gießen. Das kleingeschnittene Gemüse hinzugeben.

Den Braten nun in den Ofen stellen und ca. 1 ½ bis 2 Stunden bei 250° C garen. Mehrmals mit dunklem Bier aufgießen. Nach dem Garen den Braten und die Knochen aus dem Bräter nehmen, und die Soße durch ein Sieb in einen Topf gießen. Je nach Geschmack mit Pfeffer, Salz und Fleischbrühe nachwürzen. Den Braten in circa 1,5 cm dicke Scheiben aufschneiden. Zum Beispiel mit Semmelknödel und Krautsalat servieren.


Bayerische Brotzeit

Obazda (zur Brotzeit)

Zutaten:

200 g reifer, nicht zu kalter Camembert (45%)
200 g nicht zu kalter Limburger
3 EL Sahne
50 g weiche Butter
1 kleine Zwiebel
weißer, frisch gemahlener Pfeffer
Salz
edelsüßes Paprikapulver

Zubereitung:

Käse in kleine Würfel schneiden, Sahne hinzugeben und mit einer Gabel alles fein zerdrücken. Dann die Butter unter die Käsemasse mischen. Die Zwiebel schälen, klein zerhacken und ebenfalls unter die Käsemasse rühren. Die fertige Masse circa eine Stunde zugedeckt in den Kühlschrank stellen. Nach einer Stunde den Käse herausnehmen und mit Paprikapulver überstreuen. Mit Salzstangen oder Brezeln servieren.

Mehrere Maß Fassbier

Weitere Bayerische Schmankerl

  • Knöcherlsulz
  • Münchner Sauerbraten
  • Tellerfleisch
  • Bifflamot
  • Saure Nieren
  • Kaiserschmarrn
  • Leberkäse


    Typische Beilagen
  • Roher Kartoffelknödel
  • Semmelknödel
  • Leberknödel
  • Blaukraut
  • Sauerkraut
  • Krautsalat

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links