1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Bayer-Geschäftsführer Holzhäuser hört auf

Wolfgang Holzhäuser, Geschäftsführer des Bundesligisten Bayer Leverkusen, hat überraschend seinen Rücktritt zum 30. September angekündigt. Der Nachfolger steht bereits fest.

"Wenn es am schönsten ist, soll man bekanntlich gehen", sagte Wolfgang Holzhäuser und begründete seinen überraschenden Entschluss, als Geschäftsführer zum 30. September zurückzutreten, so: "Bayer 04 steht glänzend für die Zukunft da. Wir haben eine tolle Mannschaft - auf und abseits des Platzes. In der zu Ende gehenden Saison haben wir unsere sportlichen Ziele mehr als erfüllt und waren bereits zwei Spieltage vor dem Ende der Spielzeit für die Champions League qualifiziert. Das ist ein idealer Zeitpunkt, um aufzuhören und sich aus der operativen Arbeit bei Bayer 04 nach 15 Jahren zurückzuziehen."

Schade kommt

Holzhäuser war 1998 vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zu den Leverkusenern gewechselt, als Co-Geschäftsführer von Rainer Calmund. Seit 2004 bekleidete er den Posten alleinverantwortlich. Von Januar bis August 2007 sprang er auch als Interimspräsident der Deutschen Fußball-Liga (DFL) ein. Nachfolger als Bayer-Geschäftsführer wird Michael Schade. Der 60-Jährige gelernte Sportjournalist leitete bisher die Bayer-Konzernkommunikation. Schade wird zum 1. Juli vom Mutterkonzern zur Fußball-Tochter wechseln.

sn/asz (sid, dpa)