1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bauindustrie weiter pessimistisch

Nach acht mageren Jahren sieht die deutsche Bauwirtschaft auch 2003 bereits jetzt als ein «verlorenes Jahr» an. Bei den Auftragseingängen sei keine Belebung erkennbar, sagte der Präsident der Bundesvereinigung Bauwirtschaft (BVB), Heinz-Werner Bonjean, am Donnerstag in Berlin. Bei anstehenden Investitionsentscheidungen dominiere «Attentismus». Davon seinen alle drei Fachbereiche betroffen. Im Bauhauptgewerbe sei in diesem Jahr mit einem Umsatzrückgang von drei bis vier Prozent und einem Beschäftigungsabbau von etwa fünf Prozent zu rechnen, sagte Bonjean. Im Ausbaugewerbe rechne er mit einem Rückgang der Umsätze um vier und der Beschäftigten um sechs Prozent. Im Bereich der Haus- und Gebäudetechnik erwartet der BVB ein Minus beim Umsatz um etwa drei Prozent und bei der Beschäftigung um vier Prozent.
  • Datum 03.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3oTi
  • Datum 03.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3oTi