1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Bauhaus-Preis geht an Kreativ-Haus in Chile

ss

Mit dem ersten Preis des Internationalen Bauhaus Awards zu Lösungen von Wohnungsnot ist ein Projekt mit wachsenden Häusern in Chile ausgezeichnet worden. Unter dem Titel "Steps n' Slabs" entwickelten die Architekten Ralf Pasel und Frederik Künzel aus Rotterdam ein Haus, dessen erste 30 Quadratmeter samt Infrastruktur für 7500 US-Dollar professionell erstellt werden und das von den Bewohnern dann erweitert werden kann. Das Modell sei zeitlich wie räumlich flexibel. Der mit 6000 Euro dotierte Preis wurde am Samstagabend (21.6.2008) in Dessau-Roßlau verliehen, wie die Stiftung Bauhaus Dessau mitteilte. Für den 5. Bauhaus Award, bei dem nach der "Wohnung für das Existenzminimum von heute" gefragt worden war, waren mehr als 100 Arbeiten aus 25 Ländern eingereicht worden. Die meisten Entwürfe stammen von Architekten und Designern. Aber auch Künstler, Stadtplaner, Fotografen, Filmemacher sowie Kultur- und Sozialwissenschaftler beteiligten sich an dem Wettbewerb.