1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Baugewerbe bleibt im Konjunkturtief stecken

Das deutsche Baugewerbe steckt im achten Jahr in Folge in der Krise. Bis zum Jahresende werde ein Minus von 4 Prozent bei den Bauinvestitionen erwartet, gab der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes in Berlin bekannt. Auch 2003 sei nicht mit einem Ende der Talfahrt zu rechnen. Bis Ende des Jahres würden voraussichtlich 10 Prozent oder etwa 100.000 weniger Arbeiter im Baubereich beschäftigt sein als im Vorjahr. Das entspricht einem Rückgang von 954.000 auf 855.000 Personen. Im kommenden Jahr müsse man mit einem Verlust von 60.000 Arbeitsplätzen rechnen.

  • Datum 24.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2lyR
  • Datum 24.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2lyR