1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

BASF will sich von New Yorker Börse zurückziehen

Der weltgrößte Chemiekonzern BASF will sich von der New Yorker Börse NYSE zurückziehen. Das Unternehmen beabsichtige, ein freiwilliges Delisting ihrer ADS (American Depositary Shares) sowie die Deregistrierung und Beendigung ihrer Berichtspflichten zu beantragen, teilte die im DAX notierte Gesellschaft am Montag in Ludwigshafen mit. Das Delisting soll zum 6. September 2007 wirksam werden. «Die Entscheidung, uns von der New Yorker Börse zurückzuziehen, belegt unsere fortgesetzten Anstrengungen, Komplexität und Kosten zu reduzieren», sagte Unternehmenschef Jürgen Hambrecht. Die Führungsmannschaft der BASF werde auch in Zukunft einen offenen Dialog mit US-Investoren pflegen.