1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bankentreuhand nimmt Atrbeit auf

Die neu gegründete Finanzmarktstabilisierungsanstalt (FMSA) hat am Montag offiziell ihre Arbeit aufgenommen. Die rechtlich unselbstständige Behörde ist bei der Bundesbank in Frankfurt am Main angesiedelt, aber organisatorisch von ihr getrennt. Die Rechts- und Fachaufsicht liegt beim Bundesfinanzministerium. Die Behörde kümmert sich um Detailfragen des etwa 500 Milliarden Euro schweren Rettungspaketes für Privat- und Landesbanken. Die Mitarbeiter, die zum Teil von der Bundesbank kommen, erstellen etwa Auflagen für die Geschäftspolitik der Kreditinstitute, Obergrenzen für Managergehälter und Details zur Vertragsausgestaltung. Um die Unabhängigkeit der Bundesbank zu wahren, arbeitet die FMSA von den Notenbankiers unabhängig.