1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bank Santander auf Einkaufstour

Die spanische Bank Santander übernimmt die größte US-Sparkasse Sovereign Bancorp. Das größte Geldhaus der Eurozone zahlt für die noch nicht in seinem Besitz befindlichen gut 75 Prozent von Sovereign 1,9 Milliarden Dollar (1,4 Milliarden Euro) in Aktien, wie beide Institute am Montagabend mitteilten. Der von der Finanzkrise gebeutelte Sovereign-Konzern wies zudem einen vorläufigen Nettoverlust für das dritte Quartal in Höhe von 982 Millionen Dollar aus. Darin enthalten seien Verluste aus Beteiligungen an den inzwischen in einer Notrettung praktisch verstaatlichten Hypothekengiganten Fannie Mae und Freddie Mac. Santander ist derzeit in der taumelnden Finanzbranche auf Schnäppchenjagd. Erst im vergangenen Monat erwarben die Spanier in Großbritannien den angeschlagenen Hypothekenfinanzierer Bradford & Bingley. Der anderen britischen Tochter, Abbey National, griff Santander am Montag mit einer Kapitalspritze von einer Milliarde Pfund unter die Arme.