1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Banküberfall ging in die Hose

Vor Angst oder Stress hat ein Bankräuber in der slowakischen Hauptstadt Bratislava während eines Überfalls in die Hose gemacht. Als der bewaffnete Täter mit seiner Beute von rund einer halben Million Kronen (125 000 Euro) flüchtete, blieb im Bankgebäude ein ebenso unangenehmer wie intensiver Geruch zurück.

In der am Donnerstag (14.10.2004) veröffentlichten Täterbeschreibung nannte die Polizei den Geruch nach "voller Hose" als auffallendstes Tätermerkmal des etwa 20 Jahre alten Räubers. Die Fahnder hoffen, dass der Geruch auch Passanten aufgefallen ist, denen der Täter bei seiner Flucht begegnet ist.