1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Asien

Bangkok zahlt für Prinzenjet

Thailands Kronprinz muss doch nicht in die eigene Tasche greifen.

Eine Boeing 737 des thailändischen Kronprinzen Maha Vajiralongkorn steht am 13.07.2011 auf dem Gelände des Flughafens München (Oberbayern)


Nach drei Wochen des Tauziehens, wird die Regierung in Bangkok die vom Gericht verlangten 20 Millionen Euro Sicherheitsleistung für die Boeing 737 zahlen, sagte der scheidende Außenminister Kasit Piromya am Dienstag. Das Flugzeug war auf Antrag des Insolvenzverwalters der Walter Bau AG versiegelt worden. Die Firma versucht seit Jahren vergeblich, eine Millionenforderung gegen den thailändischen Staat einzutreiben. Das geht auf ein wenig erfolgreiches Bauprojekt in den 80er Jahren zurück, an dem die Walter Bau beteiligt war. (zer/dpa)