1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Bambi-Verleihung: eine Nachlese

Ein goldenes Rehkitz ruft und die Stars kommen nach Berlin: Einmal im Jahr wird hier der Rote Teppich für die Bambis, Deutschlands wichtigste Medienpreise, ausgerollt. Zeit für große Namen und noch größere Gefühle.

Video ansehen 00:33

Die Bambi-Verleihung in Berlin

Oscar-Preisträgerin Hillary Swank saß neben Vize-Bundeskanzler Sigmar Gabriel. Die "Audrey Hepburn unserer Zeit", wie sie in der Laudatio bezeichnet wurde, erhielt den Bambi in der Kategorie "Schauspielerin International". Ihre Anwesenheit brachte ein bisschen Hollywood-Glamour in das Stage-Theater am Potsdamer Platz in Berlin. Mehr als 800 geladene Gäste waren gekommen, um der Verleihung der 67. Bambis, den wichtigsten deutschen Medienpreisen, beizuwohnen. Viele Preisträger standen schon vorher fest.

Deutschland 67. Bambi-Verleihung Berlin Til Schweiger und Marlene Shirley. Rechte: picture-alliance/dpa/B. Pedersen

Til Schweiger erhielt einen Ehrenpreis für seinen Film "Honig im Kopf"

Heidi Klum gewann in der Kategorie "Fashion" für ihre TV-Show "Germany's next Topmodel". Komikerstar Otto Waalkes steht seit über fünf Jahrzehnten auf der Bühne und bringt sein Publikum zum Lachen. Das war der Jury ein Comedy-Bambi wert. Als Waalkes auf die Bühne gerufen wurde, ließ er es sich nicht nehmen noch mal einige seiner Evergreens zum Besten zu geben. Aber er dankte auch Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihre Willkommenspolitik für die Flüchtlinge.

Hallervorden kann auch anders

Waalkes Kollege Dieter Hallervorden hält ebenfalls seit einigen Jahrzehnten seine Fans mit Blödeleien bei Laune. Dass er auch anders kann, beweist er in der Tragikomödie "Honig im Kopf" von und mit Til Schweiger. Hier wird in eindrucksvollen Bildern und Dialogen die Geschichte von Tilda und ihrem an Alzheimer erkrankten Großvater Amandus erzählt. Das war der Jury einen Ehren-Bambi für Dieter Hallervorden und Til Schweiger wert.

Deutschland 67. Bambi-Verleihung Berlin. Rechte: picture-alliance/dpa/B. Pedersen

Heidi Klum gewann in der Kategorie "Fashion"

Rita Ora, im Kosovo geborene Engländerin, ist derzeit eine der weltweit angesagtesten Popsängerinnen mit einer unverwechselbaren Stimme und dem Potenzial zur Stilikone. Sie gewann den Bambi "Musik International".

In der Kategorie "Schauspielerin National" wurde Henriette Confurius für ihre Rolle im ZDF-Mehrteiler "Tannbach - Schicksal eines Dorfes" mit dem Bambi geehrt. Bei den Herren durfte sich Tobias Moretti freuen, Jonas Nay und Alexander Fehling aus dem Rennen geschlagen zu haben. Er sagte ganz lapidar, die Auszeichnung "sei doch nicht nötig gewesen", betonte aber, dass es ihm eine große Ehre sei, so hochkarätige Konkurrenten gehabt zu haben.

"Millenium-Bambi" für Wolfgang Schäuble

Deutschland 67. Bambi-Verleihung Berlin Wolfgang Schäuble. Rechte: picture-alliance/dpa/B. Pedersen

Auch Politiker werden geehrt: Wolfgang Schäuble, Preisträger des "Millennium-Bambis"

Wolfgang Schäuble, Bundesfinanzminister erhielt den "Millennium-Bambi" und wurde damit für seine Verdienste um die Deutsche Einheit und die EU geehrt. In seiner Dankesrede nahm er auch Bezug auf die Flüchtlingssituation und sagte: "Wir sind offen und haben wahnsinnig viel erreicht."

Wolfgang Rademann, Produzent der Reihe "Das Traumschiff", erhielt einen Lebenswerk-Bambi, konnte ihn aber wegen Krankheit nicht entgegennehmen.

Zwei Menschen, die zwar keinen Bambi erhielten, nutzten das Rampenlicht aber, um ihr ganz eigenes Glück zu feiern: Sängerin Mandy Capristo und Fußballer Mesut Özil zelebrierten ihr Liebes-Comeback und spazierten Hand in Hand über den Roten Teppich.

so/as (dpa, ARD)

Audio und Video zum Thema