1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Bakhtovar aus Tadschikistan

Obwohl es in Deutschland viele höfliche Menschen gibt, empfindet Bakhtovar eine Angewohnheit doch als unhöflich. Deutsch lernt er zielstrebig – täglich zehn neue Vokabeln. Nur mit den Dialekten hapert es noch etwas.

Audio anhören 02:13

Bakhtovar aus Tadschikistan

Name: Bakhtovar

Land: Tadschikistan

Geburtsjahr: 1989

Ich lerne Deutsch, weil …
ich in Deutschland studieren, arbeiten und leben möchte.

Mein erster Tag in Deutschland war …
geprägt von Müdigkeit nach der Reise.

Das ist für mich typisch deutsch:
Die Gemütlichkeit, Spitzenqualität sowie Werte wie Pünktlichkeit und Ehrlichkeit.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Freundliche Menschen.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Berlin, weil es eine weltoffene Metropole ist.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Wenn jemand im Dialekt spricht, zum Beispiel Bairisch.

Mein deutsches Lieblingswort:
Lila“, weil es gut klingt.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
„legen“ und „liegen“.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Alles Gute kommt von oben!“

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Eine Ausbildung zum Elektriker zu absolvieren.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Dreimal täglich zehn neue Vokabeln lernen und so oft wie mögliche deutsche Zeitungen und Zeitschriften lesen.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Warum schnäuzen sich manche von euch in der Öffentlichkeit so laut die Nase?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads