1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bahn bekommt fast alle Stinnes-Aktien

Bei der Übernahme des Logistikkonzerns Stinnes durch die Deutsche Bahn sind fast alle Kleinaktionäre freiwillig auf das Angebot der Bahn eingegangen. Wie der Konzern am Donnerstag in Berlin mitteilte, verkauften 99,71 Prozent der Aktionäre ihre Stinnes-Anteile zum angebotenen Preis von 32,75 Euro pro Aktie an die Bahn. Die Bahn kann die restlichen Anteilseigner über ein so genanntes Squeeze-Out-Verfahren nun auch gegen ihren Willen abfinden. Die dazu erforderliche 95-Prozent-Mehrheit ist längst erreicht. Mit dem Stinnes-Kauf für rund 2,5 Milliarden Euro will die Bahn zu einem der führenden Logistik- und Transportanbieter in Europa aufsteigen. Größter Anteilseigner von Stinnes war bisher der Energiekonzern E.ON mit rund 65 Prozent.

  • Datum 24.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2lxw
  • Datum 24.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2lxw