1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Baha Güngör erhält Deutsch-Türkischen Medienpreis

Leiter des Türkischen Programms von DW-RADIO ausgezeichnet

default

Eine fünf Kilo schwere Göttin der Fruchtbarkeit in Messing: Medienpreis für Baha Güngör (r.)

Baha Güngör, Leiter des Türkischen Programms von DW-RADIO, wurde in Ankara mit dem Medienpreis der Deutsch-Türkischen Freundschaftsföderation ausgezeichnet. In seiner 30-jährigen Tätigkeit als türkischstämmiger Journalist deutscher Medien habe sich Güngör um die deutsch-türkische Verständigung verdient gemacht und dabei „Sensibilität für beide Seiten“ gezeigt, so die Jury.

An der Preisverleihung am Dienstag, 30. Mai 2006, im Konzertsaal der Gazi-Universität nahmen 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur teil, darunter auch der neue deutsche Botschafter, Eckart Cuntz. In weiteren Sparten wurden ausgezeichnet: der frühere Staatspräsident Süleyman Demirel (Politik), die MAN AG Ankara (Wirtschaft), das Goethe-Institut Ankara (Kultur) sowie der türkische Jungunternehmer Turabi Yildiz (Solidarität) und der Behinderten-Sportverein Istanbul (Sport).

Baha Güngör wurde 1950 in Istanbul geboren und kam 1961 nach Deutschland. Nach einem Volontariat bei der Kölnischen Rundschau war er Redakteur bei der Nachrichtenagentur Reuters in Bonn und beim General-Anzeiger Bonn. Ab 1984 berichtete er für die WAZ aus der Türkei und Griechenland, ab 1991 für dpa aus Ankara. Seit 1999 ist Güngör Leiter der Türkischen Redaktion des deutschen Auslandsrundfunks in Bonn. Der Autor des Buches „Die Angst der Deutschen vor den Türken und ihrem Beitritt zur EU“ (München 2004) ist seit 1978 deutscher Staatsbürger.

31. Mai 2006
165/06

Fotos auf Anfrage: Tel. 0228/429-2022 – fotos@dw-world.de

  • Datum 31.05.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8Xwg
  • Datum 31.05.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8Xwg