1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Bagna Caöda

Das Ristorante "Tre Galline" in Turin - hier gibt's piemontesische Küche in allen Varianten. Etwa diese warme Tunke aus Sardellen, Öl und Knoblauch, serviert mit Rohkost.

default

Loredana Fiorio

Loredana Fiorio

Küchenchefin im "Tre Galline" ist Loredana Fiorio. Sechs Männer hören auf ihr Kommando. Der DW-TV-Serie "euromaxx à la carte" hat sie bereitwillig dieses Rezept zur Verfügung gestellt.

Zutaten:

6 dicke Knoblauchzehen
6 dl Olivenöl
200 g Sardellen
300 ml Milch
40 g Butter

Zubereitung:

Den Knoblauch mit der Milch auf kleiner Flamme kochen bis er auseinander fällt (2-3 Stunden!). In der Zwischenzeit die Sardellen in heißem Öl und Butter zerlassen; verrühren bis es eine sämige Masse ergibt. Dann alles zusammen 30 Minuten kochen und anschließend mit einem Mixer glatt rühren.

Die Tunke in ein Stövchen (traditionell aus Terracotta) mit Öllampe oder Kerze geben um die Bagna Caöda warm zu halten.

Dazu wird rohes und gekochtes Gemüse zum Dippen serviert, außerdem Frühlingszwiebeln in Rortwein getunkt, rohes Fleisch und Wachteleier, die man im letzten Rest der Tunke aufschlägt und stocken lässt.

Man kann das Essen mit einer guten heißen Kraftbrühe abschließen.

WWW-Links