1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

BAE rechnet mit weiteren Verzögerungen beim Airbus A 380

Der britische Rüstungskonzern BAE Systems rechnet mit weiteren Verzögerungen bei dem neuen Super-Airbus A380. Er wäre überrascht, wenn der Zeitplan eingehalten werden könne, sagte BAE-Chef Mike Turner auf einer Pressekonferenz am Mittwoch. Das Unternehmen ist derzeit noch mit einem Fünftel an Airbus beteiligt, will seinen Anteil aber verkaufen. Probleme bei der Verkabelung des doppelstöckigen A380 verzögern die Auslieferung des Flugzeugs nach bisherigen Airbus-Angaben um sieben bis acht Monate. Den Airbus-Mutterkonzern EADS belastet dies von 2007 bis 2010 operativ mit 500 Millionen Euro jährlich.
  • Datum 13.09.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/97Dl
  • Datum 13.09.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/97Dl