1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Bachs Taufkirche in Eisenach saniert

Mit einem Festgottesdienst ist am Sonntag die Georgenkirche wiedereröffnet worden, in der 1685 Komponist Johann Sebastian Bach getauft wurde. Ihr Innenraum war mehrere Jahre lang umfassend saniert worden.

Seit Sonntag präsentiert sich die Georgenkirche im Zentrum von Eisenach in neuer Schönheit: die hölzerne Ausstattung, Glasfenster, Gemälde und Grabplatten des um 1180 erbauten Gotteshaus wurden überarbeitet, für die 19 Prunksärge der Eisenacher Herzöge wurde eine Turmgruft neu gestaltet. Die Sanierung kostete mehr als zwei Millionen Euro.

Neben dem Komponisten Bach sind auch andere historische Namen und Ereignisse mit der Kirche verbunden. So wurde etwa die ungarische Königstochter Elisabeth hier getraut, der Reformator Martin Luther predigte in dem Gotteshaus, Georg Friedrich Telemann wirkte als Organist. Am 23. Oktober 1989 fand in der Kirche zudem das erste Eisenacher Friedensgebet gegen die SED-Herrschaft statt.

ej / ks (DPA, MDR)