1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Bachfest in Leipzig eröffnet

Eines der bedeutenden Festivals der Welt hat begonnen. Johann Sebastian Bach hat im 18. Jahrhundert lange in Leipzig gewirkt. In den kommenden drei Wochen wird sich hier alles rund um den berühmten Komponisten drehen.

Die feierliche Eröffnung des renommierten Musikfestes fand am Freitag (12.6.) in der Leipziger Nikolaikirche statt. Der berühmte Komponist lebte fast 30 Jahre in der Stadt, viele seiner Werke sind hier entstanden. Das Jahr 2015 ist ein besonderes für die sächsische Metropole, denn die Stadt feiert ihr Millennium und die Nikolaikirche ihren 850. Geburtstag.

Das Bach-Archiv präsentierte zur Eröffnung erstmals ein wertvolles Bach-Porträt. Der US-Musikwissenschaftler William H. Scheide hatte es nach seinem Tod an das Bach-Archiv vererbt. Es handelt sich um eines von nur zwei existierenden authentischen Porträts des Barock-Komponisten. Das von Elias Gottlob Haußmann geschaffene

Bach-Porträt

von 1748 kehrt nun nach über zwei Jahrhunderten nach Leipzig zurück. Es soll künftig dauerhaft in der Schatzkammer des Leipziger Bach-Museums gezeigt werden.

In den kommenden Tagen lädt das Bachfest zu über 100 Veranstaltungen an 30 verschiedenen Orten ein. Es steht unter dem Motto "So herrlich stehst du, liebe Stadt" aus der Kantate "Preise, Jerusalem, den Herrn", die Johann Sebastian Bach anlässlich einer Stadtratswahl komponierte.


Von Klassik bis Jazz

Nikolaikirche in Leipzig

Das Eröffnungskonzert fand in der Nikolaikirche statt

Das Festivalprogramm will 1000 Jahre Leipzig mit der Musikgeschichte der Stadt verbinden. Schwerpunkt des Festivals seien diesmal die Werke Bachs, die in Leipzig entstanden seien oder einen engen Bezug zur Stadt aufweisen, sagte Bachfest-Intendant Dettloff Schwerdtfeger.

Musikalische Höhepunkte setzen unter anderem Interpreten vom Collegium Vocale Gent, der Royal Academy London, der Juilliard Music School sowie der Gärchinger Kantorei. Weiter werden das Ensemble 1704 sowie die deutsch-chinesische Chorakademie mit jungen Sängern aus Leipzig und Peking erwartet.

Unter dem Titel "Bachmosphäre" sind zudem Klassik-Open-Air-Konzerte, Crossover-Jazz-Darbietungen und ein Wandelkonzert geplant. Die Veranstalter erwarten rund 75.000 Besucher zum Bach-Fest.

rf/az/ab/suc (epd, Bachfest Leipzig)

Die Redaktion empfiehlt