1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Bühnenverein gegen Etatkürzungen beim Goethe-Institut

Der Deutsche Bühnenverein hat die geplanten Kürzungen im Etat des Goethe-Instituts kritisiert. Dies wäre für die erfolgreiche auswärtige Kulturpolitik der vergangenen Jahrzehnte ein schwerer Rückschlag, erklärte der Direktor des Bühnenvereins, Rolf Bolwin, am Montag (8.3.2004) in Köln. Seit der Nachkriegszeit leisteten Goethe-Institute und andere Bildungsinstitutionen einen wichtigen Beitrag für das Ansehen Deutschlands im Ausland.

Aus Sicht der Theater und Orchester seien die Kürzungspläne auf internationaler Ebene daher ein fatales Signal. "Der kulturelle Austausch ist auch in Zukunft unabdingbar für gute Beziehungen zwischen den Ländern der Welt. Viele Gastspiele deutscher Theater und Orchester sind im Ausland nur möglich mit den Finanzmitteln des Auswärtigen Amtes sowie durch Unterstützung der Goethe-Institute", sagte Bolwin.

  • Datum 08.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4lFC
  • Datum 08.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4lFC