1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Börse und französischer Wahlkampf (20.04.2012)

Erwartungen von Finanzexperten an die Kandidaten in Frankreich +++ Fairtrade auf dem Höhenflug +++ Huawei - chinesischer Telekommunikationskonzern

ARCHIV - Zahraeder am Stand des Waelzlagerherstellers NKE aus Oesterreich, aufgenommen am 23. April 2009 auf der Hannover Messe in Hannover. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Juni 2009 zum dritten Mal in Folge verbessert. Die Hoffnung auf ein Ende der Talsohle liess den ifo-Geschaeftsklimaindex von 84,3 auf auf 85,9 Punkte steigen, wie das Muenchner Wirtschaftsforschungsinstitut am Montag, 22. Juni 2009, mitteilte. (AP Photo/Joerg Sarbach) --- FILE - A man is seen through a big bearing at the booth of NKE of Austria at the industrial fair in Hanover, Germany, Thursday, April 23, 2009.Some 6,150 exhibitors from 61 different nations participate in the world's largest fair for industrial technology.(AP Photo/Joerg Sarbach)

Deutschland Wirtschaft Symbolbild Konjunktur IFO

Audio anhören 15:04

Wirtschaft (20.04.2012)

Frankreich

Am Sonntag findet in Frankreich die erste Runde der Präsidentschaftswahl statt. Lag Amtsinhaber Sarkozy zunächst hoffnungslos zurück, hat er inzwischen aufgeholt - unter anderem mit stark nationalistisch gefärbter Rhetorik. Herausforderer Hollande hingegen gibt sich ein betont linkes und finanzmarktkritisches Image. Welche Erwartungen und möglicherweise Befürchtungen verbinden Finanzexperten mit den Präsidentschaftskandidaten?

In Frankreichs Wirtschaft herrscht Krisenstimmung – und das mitten im Präsidentschaftswahlkampf. Die Arbeitslosigkeit klettert auf ein Rekordhoch und das Wachstum hinkt dem Deutschlands hinterher. Wir haben mit der französischen Wirtschaftsexpertin Isabelle Bourgeois über den Reformbedarf ihres Landes gesprochen.

Fairtrade

Immer mehr Bundesbürger greifen bei Kaffee, Blumen und Bananen zu Produkten aus dem Fairen Handel. TransFair, der Verein zur Förderung des Fairen Handels mit der Dritten Welt, zieht Jahresbilanz. Steigende Absatzzahlen zeigen, dass sich FairTrade zum stabilen Wirtschaftsfaktor entwickelt hat.

Huawei

Chinas Marken setzen zum Sprung in die Welt an. Die ersten haben es schon geschafft, auch in Deutschland. Andere stehen in den Startlöchern. Noch kennen sie nur wenige. Doch es sind Chinas Weltmarken von morgen. Einige solcher Unternehmen stellen wir Ihnen im Rahmen einer kleinen Serie vor. Heute im Mittelpunkt: Der Kommunikationskonzern Huawei.

Redakteur am Mikrofon: Klaus Ulrich

Audio und Video zum Thema