1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Bären-Versammlung am Brandenburger Tor

Der Schauspieler Sir Peter Ustinov hat am Dienstag (29. Juli 2003) die zweite Open-Air-Ausstellung von Berliner "Buddy-Bären" eröffnet. Auf dem künftigen Gelände der US-Botschaft werben 123 Bären-Skulpturen für die Hauptstadt. Die bunten, mannshohen "United-Buddy-Bears 2003" werden später zu Gunsten von Unicef versteigert. Im vergangen Jahr kamen dabei mehr als 190.000 Euro zusammen, die in Hilfsprojekte der Unicef im südlichen Afrika investiert wurden.

Unicef-Botschafter Ustinov zeigte sich von der diesjährigen Ausstellung beeindruckt: Die Bären seien bunter und hätten mehr Charakter als die aus dem Jahr 2002. Künstler aus 123 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen haben sie gestaltet. Während die meisten Länder schon 2002 im Kreis der Bären vertreten waren, sind in diesem Jahr einige zum ersten Mal dabei, unter ihnen der Irak. Die Kunst-Bären aus dem Jahr 2002 zogen mehr als eine Million Menschen an.

  • Datum 29.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3va0
  • Datum 29.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3va0