1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Afrika-Cup

Ayew schießt Ghana zum Sieg gegen Uganda

Die "Black Stars" starten erfolgreich in den Afrika-Cup in Gabun. Gegen Außenseiter Uganda tun sich die Turnierfavoriten aber schwerer als erwartet. Ein Strafstoß durch einen ihrer Besten bringt die Entscheidung.

Ghana hat einen erfolgreichen Auftakt beim Afrika Cup gefeiert. Das favorisierte Team, bei dem die beiden Bundesliga-Profis Abdul Rahman Baba und Bernard Tekpetey vom FC Schalke 04 im Kader stehen, setzte sich im gabunischen Port-Gentil mit 1:0 (1:0) gegen Uganda durch. Allerdings verletzte sich Linksverteidiger Baba gegen Ende der ersten Halbzeit und musste mit einer Trage vom Platz gebracht werden. Eine Diagnose stand zunächst noch aus. Sein Teamkollege Tekpetey kam nicht zum Einsatz.

Das entscheidende Tor erzielte Ghanas Topstar Andre Ayew von West Ham United per Foulelfmeter (32. Minute). Isaac Isinde hatte zuvor Asamoah Gyan, den Kapitän der Black Stars, an der Strafraumgrenze ungeschickt zu Fall gebracht. Der viermalige Afrika-Cup-Champion Ghana zeigte sich nach der Führung allerdings wenig dominant, Außenseiter Uganda konnte jedoch seine Chancen nicht nutzen.

Keine Tore zwischen Mali und Ägypten

In Gruppe D schaffte Werder Bremens Sambou Yatabare mit Mali im späten Spiel gegen Ägypten einen Teilerfolg: Die zweite Partie der Gruppe D endete torlos 0:0. Mittelfeldprofi Yatabare stand in der ersten Elf und wurde nach etwas mehr als einer Stunde ausgewechselt. 

asz (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt