1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Automobilbranche: weniger Neuzulassungen

Deutschlands Autohersteller sind gedrückter Stimmung.

Von Januar bis Mai 2002 hat die Zahl der Neuzulassungen um 5 Prozent unter dem Wert des Vorjahres gelegen. 3,2 Millionen Fahrzeuge wurden in den ersten fünf Monaten des Jahres im Inland verkauf, 3,4 Millionen PKW gingen in den Export. Das geht aus dem am Mittwoch (19.6.) vorgelegten Jahresbericht des Verbandes der Automobilindustrie VDA hervor. Der seit drei Jahren anhaltende negative Trend setze sich fort. Entscheidende Impulse erwarten die Autobauer aber vom US-Markt. Für das laufende Jahr korrigierte der VDA seine Prognose von insgesamt 15,7 Millionen neuzugelassenen Wagen auf dem US-Markt in diesem Jahr auf mindestens 16,5 Millionen. Nahezu jeder sechste deutsche Pkw ginge derzeit in die Vereinigten Staaten.

Für die Kaufzurückhaltung machte der VDA die Ökosteuer und gestiegene Benzinpreise verantwortlich. Auch politische Krisen und die Angst vor dem Arbeitsplatzverlust spielten dabei eine Rolle.

  • Datum 19.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Qu3
  • Datum 19.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Qu3