1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Automarkt Marokko

Renault und sein japanisches Schwesterunternehmen Nissan wollen in Marokko ein Werk mit einer Jahreskapazität von 400 000 Autos bauen. Ein Vorvertrag über die Investition von 600 Millionen Euro in Tanger wurde am Samstag im Beisein von Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn und König Mohammed VI. in Tanger unterzeichnet. Bereits 2010 solle das Werk eine Kapazität von 200 000 Fahrzeugen erreichen, teilte Renault am Samstag in Paris mit. In der ersten Phase würden 350 Millionen Euro investiert. Renault will in Tanger Fahrzeuge auf der Plattform des Dacia Logan montieren; Nissan will leichte Nutzfahrzeuge fertigen. 90 Prozent der Fahrzeuge sollen exportiert werden. Ghosn versprach die Schaffung von 6000 direkten und 30 000 indirekten Arbeitsplätzen. Renault ist seit 1928 in dem nordafrikanischen Land präsent.