1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Autofahren in Malaysia wird teurer

Wegen des wachsenden Haushaltsdefizits gibt Malaysia die Spritpreise frei. Ab August würden sich die Preise in dem Land an den Weltmarktpreisen orientieren, erklärte Handelsminister Shahrir Abdul Samad. Die Regierung, die Kraftstoffe bislang hoch subventioniert hatte, verspricht sich von der Freigabe Einsparungen von 45 Milliarden Ringgit (etwa neun Milliarden Euro). Bislang kostete ein Liter Normalbenzin in Malaysia umgerechnet 40 Cent - weniger als die Hälfte des Preises, der im Nachbarland Singapur zu zahlen ist.