1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Australien im Finale des Cricket World Cup

Durch einen deutlichen Sieg gegen schwach spielende Inder erreicht Co-Gastgeber Australien das Endspiel der Cricket-WM. Dort kommt es am Sonntag zum Duell mit dem anderen Gastgeber Neuseeland.

Australiens Cricket-Team hält weiter Kurs auf seinen fünften Weltmeistertitel. Mit einem deutlichen Vorsprung von 95 Runs besiegten die Australier im Halbfinale Cricket-Weltmacht Indien. Nachdem sie den Münzwurf gewonnen hatten, entschieden die Australier, zunächst zu schlagen. Ihre Batsmen (Schlagmänner) erzielten insgesamt 328 Runs (Läufe). Bester Spieler der Australier war vor heimischem Publikum in Sydney Steve Smith, der bei 93 auf ihn geworfenen Bällen 105 Runs erzielte. Sein Teamkollege Aaron Finch steuerte 81 weitere Runs bei.

Die Leistung der Inder war insgesamt zu schlecht, um Australien ernsthaft zu gefährden. Bereits nach 233 Runs waren 10 Schlagmänner ausgeschieden und das Inning beendet. Dabei hatten die ersten beiden indischen Schlagmänner Rohit Sharma und Shikhar Dhawan mit gemeinsam insgesamt 76 Runs noch einen vielversprechenden Start hingelegt. Danach schaffte es Australiens bester Bowler (Werfer) James Faulkner aber dreimal, mit dem Ball das Wicket (Wurfziel aus Holzstangen hinter dem Schlagmann) zu treffen. Gleichzeitig ließ er nur 59 Runs durch die indischen Schlagmänner zu.

Australien trifft im Finale am Sonntag in Melbourne nun auf Co-Gastgeber Neuseeland. Die "Kiwis" setzten sich am Dienstag gegen Südafrika 299 zu 281 durch. "Ich bin echt aufgeregt", sagte Australiens Kapitän Michael Clarke vor dem Endspiel. "Steve Smith war wieder einmal außergewöhnlich und ich bin auch sehr stolz auf die Ausbeute unserer Bowler."

asz/al (AFP)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links