1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Ausstellung zum verhüllten Reichstag von Christo

20 Jahre nach der künstlerischen Verpackung des Reichstags erinnert die Dokumentations-Ausstellung "Verhüllter Reichstag" an die spektakuläre Kunstaktion 1995 mitten in Berlin. Die Resonanz war damals sensationell.

Eröffnet wurde die Dauerausstellung im Bundestag in Berlin am Mittwoch (25.11.2015) von Bundestagspräsident Norbert Lammert und dem Künstler Christo. Gezeigt werden rund 400 Originalteile, Skizzen und Fotos. Christo und seine 2009 gestorbene Frau Jeanne-Claude hatten das Bauwerk 1995 in Zehntausende Quadratmeter Stoff gehüllt. Innerhalb von nur zwei Wochen besuchten fünf Millionen Menschen das Kunstwerk.

Christo, der im Juni 80 Jahre alt geworden ist, hatte schon seit den 1970er Jahren zusammen mit seiner Frau versucht, Politiker für seine Idee des "Wrapped Reichstag" zu überzeugen. Nach kontroversen Diskussionen konnte das Künstlerpaar im Sommer 1995 endlich sein Projekt verwirklichen. Die Ausstellung im Reichstag verdeutlicht noch einmal den langen Weg von der Idee bis zur Realisierung.

Anfang des Jahres hatte der Unternehmer Lars Windhorst die Entwürfe und Materialien von Christo erworben. Windhorst will sie dem Bundestag zunächst für 20 Jahre zur Verfügung stellen. Wer die Ausstellung sehen möchte, muss sich nach Angaben der Bundestagsverwaltung zu einer der kostenlosen Kunstführungen im Bundestag an den Wochenenden anmelden.

ak/at (mit dpa)

Die Redaktion empfiehlt