1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kunst

Ausstellung: Neue Enthüllungen zu Van Goghs Wahnsinn

Die neueste Ausstellung des renommierten Van Gogh-Museums in Amsterdam konzentriert sich auf die letzten 18 Monate des Künstlers. Gezeigt werden Gemälde und Exponate von und über den kranken Vincent van Gogh.

Originalbriefe und außergewöhnliche Dokumente werden zusammen mit Kunstwerken von Vincent van Gogh ausgestellt, um Antworten auf Fragen über seine psychische Erkrankung zu finde: Warum hat er sich sein Ohr abgeschnitten? Was führte schließlich zu seinem Tod?

Der "Ohr-Vorfall", mit dem sich Van Goghs Krankheit im Dezember 1888 zeigte, als er in der südfranzösischen Stadt Arles lebte, wird in der Ausstellung durch Zeugenaussagen und Briefe rekonstruiert.

Der Brief des Van Gogh-Arztes

Eine außergewöhnliche Leihgabe für die Ausstellung ist der vor kurzem entdeckte Brief von Félix Rey, dem Arzt, der Van Gogh im Krankenhaus behandelte, nachdem er sich selbst das Ohr abgeschnitten hatte. Der Brief enthält Zeichnungen, die zeigen, dass sich Van Gogh - anders als bislang angenommen - sein ganzes Ohr abgeschnitten hatte, und nicht nur einen Teil. Ebenfalls zu sehen sind Anzeigen bei der Polizei und Petitionen der Nachbarn in Arles, die organisiert wurden, um Van Gogh im Jahre 1889 in eine Klinik einweisen zu lassen.

Der Revolver, der in einem Feld in Auvers-sur-Oise gefunden wurde, in dem sich Van Gogh selbst das Leben genommen hat, ist ebenfalls und erstmals zu sehen. Es wird angenommen, dass Vincent van Gogh sich mit dieser Waffe erschossen hat.

Die Ausstellung "Am Rande des Wahnsinns" zeigt, dass Van Goghs Kunst nicht als ein Produkt seiner Krankheit betrachtet werden sollte, sondern dass sie trotz seines gesundheitliches Zustands entstand. Besucher können erfahren, wie die Menschen rund um den Maler auf seine Krankheit reagierten, wie sein geistiger Zustand seine Arbeit beeinflusste und welche Diagnosen Van Gogh über die Jahre von Ärzten gemacht wurden.

Die Ausstellung ist vom 15. Juli bis 25. September 2016 im Van-Gogh-Museum in Amsterdam zu sehen.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema