1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Grossbritannien

Ausschreitungen bei Demonstration gegen Polizeigewalt in London

Nach dem Tod eines Schwarzen hat es in London Zusammenstöße zwischen Demonstranten und der Polizei gegeben. Der 20-Jährige war vor einer Woche nach einer Verfolgungsjagd gestorben.

Die Protestteilnehmer warfen bei der Demonstration im östlichen Stadtteil Hackney Flaschen und Feuerwerkskörper auf Polizisten. Darüber hinaus versperrten sie Straßen mit brennenden Barrikaden. Mehrere Geschäfte wurden beschädigt.

Einige Demonstranten wurden in Gewahrsam genommen. Zur genauen Zahl der Festnahmen konnte eine Polizeisprecherin keine Angaben machen. 

"Black Lives Matter"

Wie der britische Sender BBC berichtete, zeigten mehrere Protestteilnehmer Plakate mit der Aufschrift "Black Lives Matter" ("Schwarze Leben zählen"). 

Am vergangenen Samstag war ein 20-jähriger Schwarzer gestorben, nachdem er von der Polizei verfolgt worden war. Nicht verifizierte Aufnahmen zeigen, wie mindestens ein Polizist versucht, den Mann auf dem Boden eines Geschäfts zu bändigen.

Er starb später in einem Krankenhaus. Sein Tod wird von einer Kommission untersucht.

gri/ml (dpa, rtre)

Die Redaktion empfiehlt