1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Ausi aus Island

Ausi versteht einfach nicht, warum es im Deutschen so viele Anglizismen gibt. Der begeisterte Goethe-Fan kann sich auch ohne englische Wörter auf Deutsch verständigen. Und das ist auch gut so, findet er.

Ausi aus Island

Ausi hat schon in Deutschland Urlaub gemacht

Name: Ausi

Land: Island

Geburtsjahr: 1989

Beruf: Student

Ich lerne Deutsch, weil …

es ähnlich ist wie Isländisch. Außerdem glaube ich, dass man als Europäer mindestens drei europäische Sprachen sprechen muss.

Mein erster Tag in Deutschland …

war chaotisch. Ich bin mit meiner Familie nach Deutschland in Urlaub geflogen. Wir landeten um elf Uhr abends und haben am Flughafen unser Mietauto bekommen und haben uns verfahren.

So ist Deutschland:

Vielfältig. Die Menschen sind sehr angenehm, das Wetter ist warm und es gibt sehr viel Kultur.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:

In München. Da war ich schon mal und es hat mir sehr gut gefallen. Die Stadt ist sehr grün.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:

Warum es so viele Anglizismen gibt. Man sagt "Computer", "chatten" und "SMS". In Island haben wir eigene Wörter dafür.

Das kann man am besten auf Deutsch:

Lesen. Mein Lieblingsbuch ist "Die Leiden des jungen Werther" von Goethe.

Das wird mir an Deutschland fehlen, wenn ich zuhause bin:

Das warme Wetter und die frischen Früchte.

Autorin: Hanna Grimm

Redaktion: Raphaela Häuser

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads