1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Aus für New Yorker Börsenchef

Der wegen seiner hohen Bezüge in die Kritik geratene Chef der New Yorker Aktienbörse, Richard Grasso, ist am Mittwoch zurückgetreten. Er habe "mit größtem Widerstreben" seinen Rücktritt eingereicht, teilte Grasso mit. Der Verwaltungsrat der Börse erklärte, er habe das Rücktrittsangebot akzeptiert. Man wolle noch am Donnerstagabend zusammenkommen, um über einen Übergangschef zu beraten. Die Börse hatte Ende August mitgeteilt, Grasso ein Gehaltspaket in Höhe von 140 Millionen Dollar gezahlt zu haben. Danach war Grasso - der seit 1995 an der Spitze der weltgrößten Börse steht - heftig in die Kritik geraten.

  • Datum 18.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/45Rc
  • Datum 18.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/45Rc