1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Aus für MobilCom

Die französische Telefongesellschaft France Telecom wird die weitere Finanzierung des deutschen Mobilfunkbetreibers MobilCom einstellen und damit ihr Engagement im deutschen Mobilfunkmarkt beenden. Das teilte der scheidende Chef der France Telecom, Michel Bon, nach der Verwaltungsratssitzung mit. Bon führte den Konzern seit 1995 und verantwortete den Einstieg bei MobilCom. France Telecom fuhr im ersten Halbjahr einen Verlust von 12,2 Milliarden Euro ein. Der Schuldenstand belief sich zu Ende Juni auf 69,7 Milliarden Euro. Der Ex-Monopolist hält 28,5 Prozent an dem Büdelsdorfer Mobilfunkbetreiber. Jetzt droht MobilCom mit 5.000 Mitarbeitern die Insolvenz. Dem halbstaatlichen französischen Konzern stehen nun juristische Forderungen in Milliardenhöhe bevor. Die MobilCom AG kündigte an, zur Wahrung der Unternehmensinteressen Klagen zu prüfen. France Télécom habe mit der Aufkündigung der Geschäftsbeziehung eindeutig gegen den Rahmenvertrag zwischen den beiden Unternehmen verstoßen.

  • Datum 13.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2e8p
  • Datum 13.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2e8p