1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gottesdienst vom Deutschlandfunk

Aus der Pfarrkirche St. Fidelis in Stuttgart wird am Sonntag, den 21.1.2018, ab 10.05 Uhr live der katholische Gottesdienst übertragen.

Zelebrant und Prediger ist Pfarrer Matthias Haas. Die kirchliche Leitung hat Hörfunkpfarrer Thomas Steiger.

Matthias Haas ist Pfarrer der Katholischen Hochschulgemeinde Stuttgart, die hier regelmäßig Gottesdienste feiert. Zusammen mit Regionalkantor Tobias Wittmann und Studierenden hat er die Feier musikalisch und theologisch konzipiert. Weitere Mitwirkende sind Johannes Werner am Schlagwerk, als Sprecher Irene Baumann und Magnus Rook und Julia Klöpfer als Kantorin. Die musikalische Gesamtleitung des Gottesdienstes hat Regionalkantor Tobias Wittmann, der auch die Orgel spielt. Mit der Reihe KlangRaum setzt er in St. Fidelis schon seit einigen Jahren einen besonderen Schwerpunkt auf den Dialog von Kirchenmusik mit anderen Kunstformen. 2013 war er Preisträger des Wettbewerbs „Orgelimprovisationen im Gottesdienst“. St. Fidelis ist eines der drei kirchenmusikalischen Zentren der Landeshauptstadt Stuttgart und künftiges  spirituelles Zentrum des Katholischen Stadtdekanats.

Die Predigt bezieht sich auf die Lesung aus dem alttestamentlichen Buch Jona. Die bewegende Geschichte des Propheten Jona, der vergeblich versucht, vor dem Auftrag Gottes zu fliehen und dabei sogar im Bauch eines Riesenfisches landet, kennt fast jedes Kind. Und dennoch wird sie in dieser Predigt neu und frisch interpretiert als ein Lehrstück über einen Gott, der immer viel größer und überraschender ist als alles menschliche Planen.

Die Katholische Kirche St. Fidelis wurde 1924-25 nach den Plänen des Architekten Prof. Clemens Hummel im Stuttgarter Westen erbaut. Die dreischiffige Basilika ist nach frühchristlichem Vorbild entworfen. Man betritt sie durch einen erhöht liegenden vorgelagerten Arkadenhof, dem sogenannten Paradies. Der gelbe Schilfsandstein für die Fassadengestaltung wurde aus dem Abbruchmaterial des ersten Stuttgarter Hauptbahnhofs in der Bolzstraße gewonnen. In der Nacht des 12. Septembers 1944 brannte die Kirche St. Fidelis bei einem Bombenangriff bis auf die Außenmauern aus. Nach dem Wiederaufbau der Kirche in den Nachkriegsjahren wurde 1964 der Kircheninnenraum durch den bekannten Kirchenarchitekten Rudolf Schwarz nach den Vorgaben des Zweiten Vatikanischen Konzils neu gestaltet.