1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Augsburg steigt in die Bundesliga auf

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ist der FC Augsburg im Fußball-Oberhaus. Um den Relegationsplatz streiten sich Bochum und Fürth. Im Abstiegskampf treten alle Teams auf der Stelle.

Nando Rafael umarmt Michael Thurk (Foto: dpa)

Jubel in Augsburg - Rafael (r.) und Thurk feiern

Nach dem Abpfiff brachen in Augsburg alle Dämme. Die Fans strömten auf den Platz und ließen ihre Helden hochleben, die soeben durch einen 2:1 (1:1)-Heimsieg über den FSV Frankfurt den Aufstieg in die 1. Bundesliga schon am 33. Spieltag unter Dach und Fach gebracht hatten. Lange Zeit hatte es so ausgesehen, als sollte die Party nicht stattfinden. Frankfurt führte schon nach drei Minuten durch ein Elfmetertor von Gjasula. Thurk glich schnell aus (14.), doch dann dauerte es bis zur 85. Minute, ehe Hain die Augsburger erlöste. Nur noch in der Theorie kann der FCA von Rang zwei verdrängt werden. Augsburg hat drei Punkte Vorsprung und eine um 20 Treffer bessere Tordifferenz.

Bochum verteidigt Platz drei

Giovanni Federico jubelt (Foto: dpa)

Am Ende durfte Bochum doch noch jubeln

Dank zweier später Tore durch Maltritz (90.+1) und Saglik (90.+3) hat der VfL Bochum einen 3:1 (1:0)-Auswärtssieg beim abstiegsbedrohten VfL Osnabrück geschafft und sich damit auf dem Relegationsplatz gehalten. Die Bochumer sahen lange wie der sichere Sieger aus, waren durch Federico in der 23. Minute in Führung gegangen, doch mussten dann spät den Ausgleich durch Pauli hinnehmen (82.). Vor dem letzten Spieltag haben sie nun zwei Punkte Vorsprung auf die viertplatzierte SpVgg. Greuther Fürth. Die Fürther siegten bei Rot-Weiß Oberhausen überlegen mit 4:1 (2:0).

Ebenso wie Osnabrück und Oberhausen blieb auch der Karlsruher SC, das dritte Team, das noch gegen den Abstieg in die dritte Liga kämpft ohne Punkte. Die Karlsruher verloren bei der bereits als Absteiger feststehenden Arminia aus Bielefeld mit 1:2 (0:1).

Hertha sichert die Meisterschaft

Spitzenreiter Hertha BSC holte sich mit einem 2:0 (2:0) beim FC Erzgebirge Aue den Meisterpokal. Adrian Ramos (14.) mit seinem 15. Saisontreffer und Rob Friend (44.) sorgten für die Tore. Außerdem setzte sich Fortuna Düsseldorf mit 3:1 (2:1) gegen Alemannia Aachen durch. Der MSV Duisburg siegte gegen den SC Paderborn mit 3:1 (2:0). Im bayerischen Derby zwischen 1860 München und dem FC Ingolstadt gab es ein 1:1 (1:0). Und Union Berlin feierte im letzten Heimspiel einen 4:2 (1:1)-Sieg über Energie Cottbus.

Autor: Andreas Ziemons
Redaktion: Calle Kops

Die Redaktion empfiehlt